Solo-Instrumente

Klavier

Schneider fing 'ne Maus

Ulrich Kallmeyer

Ein Schneider fing 'ne Maus

Variationen und Modelle zu Improvisation
und Komposition am Klavier

Ein Lernheft

Mainz, 2016, Heft DINA4 hoch, 80 Seiten,
ISMN: 979-0-50212-328-4, Bestell-Nr: ARE 2328
€ 16,80

Blick in die Noten
Das Heft kaufen
staudt bits and pieces

Michael Staudt

bits and pieces

24 Klavieretüden durch alle Tonarten
24 piano etudes in all keys

für Klavier, für Fortgeschrittene

Mainz, 2015, Heft DINA4 hoch, 64 Seiten,
ISMN: 9790502123253 , Bestell-Nr: ARE 2325
€ 24,80
Erläuterungen in deutsch und englisch
Performance notes in english

Vita und Vorwort/vita and introduction
Blick in die Noten/score examples
Das Heft kaufen/buy bits and pieces
Holzinger Winterimpressionen

Jens Holzinger

Winterimpressionen

Schneeflocken - Eiskristalle - Frühlingsschmelze

für Klavier

Mainz, 2013, Heft DINA4 hoch, 9 Seiten,
ISMN: 9790502121754, Bestell-Nr: ARE 2175
€ 14,00

Blick in die Noten
Pires Sonate

Filipe Pires

Sonate für Klavier

(1953-1954)

Mainz, 1999, Heft DINA4 hoch, 28 Seiten,
ISMN: 9790502120351, Bestell-Nr: ARE 351
€ 14,00

Eingespielt im Jahr 1988 auf der CD
Iberic Impressionist Piano Works
Manuela Gouveia, Piano


Blick in die Noten

Filipe Pires begann seine musikalische Laufbahn im Alter von 16 Jahren, als er den ersten Preis der "Juventude Musical Portuguesa" gewann. Am Konservatorium von Lissabon studierte er die Fächer Klavier bei Lúcio Mendes und Komposition bei Artur Santos und Croner de Vasconcelos. Danach ging er ins Ausland, wo er in Hannover bei Winfried Wolf Klavier und in Salzburg bei Ernst-Lothar von Knorr Komposition studierte.
Zurückgekehrt nach Portugal, widmete er sich der Lehrtätigkeit und übernahm am Konservatorium für Musik in Porto von 1960 bis 1970 den Lehrstuhl für Komposition.
Durch ein Stipendium der Gulbenkian-Stiftung konnte er in Paris ein zweijähriges Praktikum für elektronische Musik unter der Leitung von Pierre Schaeffer absolvieren. Darauf war er drei Jahre lang Professor für Komposition und elektroakustische Musik am Staatlichen Konservatorium von Lissabon, mit dessen Leitung er gleichzeitig beauftragt war.
Filipe Pires sagt von sich selbst, dass seine "musikalische Sprache, ausgehend von starken tonalen Wurzeln neo-klassischer Prägung, sich allmählich zur Atonalität und den Formen der seriellen und aleatorischen Musik sowie elektroakustischen Techniken bewegt hat." In den siebziger Jahren gehört er zu den Pionieren auf diesem Gebiet in Portugal.

Pires Bagatellen

Filipe Pires

Drei Bagatellen für Klavier

(1949-1952)

Mainz, 1999, Heft DINA4 hoch, 14 Seiten,
ISMN: 9790502120368, Bestell-Nr: ARE 352
€ 9,00

Blick in die Noten
Pires Stretto

Filipe Pires

Stretto für zwei Pianos

(1987)

Mainz, 1999, Heft DINA4 hoch, 23 Seiten,
ISMN: 9790502120344, Bestell-Nr: ARE 5958
€ 12,00

Blick in die Noten

Cembalo

Meyer Allemanden Sarabanden

Christian Meyer

Allemanden, Couranten, Sarabanden
und neue Allemanden, Couranten und Sarabanden

Zwei anonyme Sammlungen für Spinett (1672, 1674)

übertragen und herausgegeben von Christian Meyer

Mainz, , Broschur DINA4 hoch, 48 Seiten,
Einleitung in Deutsch und Französisch,
ISMN: 9790502120078, Bestell-Nr: ARE 5926
€ 28,00
Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte in der Reihe "Musik am Mittelrhein", Band 2

Blick in die Noten

Es handelt sich hierbei um zwei Sammlungen für Spinett, die in der Musikabteilung der Hessischen Landes-und Hochschulbibliothek Darmstadt (Ms. 17 und 18) liegen und deren Ausgabe der vorliegende Band zum Ziel hat.
Die Werke hatten pädagogischen Charakter und werden mit der Lautenmusik in Verbindung gebracht, die am Darmstädter Hof gepflegt wurde. Man nimmt an, daß diese beiden Sammlungen in Darmstadt selbst, das heißt im Umfeld des Landgrafen Ludwig VI. verfaßt wurden.
Die im Titel angegebenen Jahreszahlen 1672 und 1674 legen die Entstehung der beiden Sammlungen unbestreitbar auf die Zeit der Herrschaft Ludwig VI. fest. Was die Musik betrifft, so ist die Zusammenstellung der beiden Bände in einer Zeit anzusiedeln, in der italienische Vorbilder sowohl die Oper als auch die Kirchenmusik bestimmen. Wenngleich der Darmstädter Hof auf diese Weise den italienischen Einflüssen besonders offen gegenübersteht, so macht sich doch im Lauf der 60er Jahre des 17. Jahrhunderts unter der Herrschaft Ludwig VI. eine gewisse Vorliebe für französische Musik bemerkbar.
Die beiden Faszikel aus Darmstadt gehören zu den wenigen Sammlungen von Klaviermusik, die explizit auf die Quelle der Lautenmusik hinweisen.

Cello

Shcherbakov Capriccio ebraico

Evgeny Shcherbakov

Capriccio Ebraico

für Cello und Baßstimme

Mainz, 2010, Heft DINA4 hoch, 24 Seiten,
ISMN: ISMN 979-0-50212-095-5, Bestell-Nr: ARE 2095
€ 14,00
Mit Einzelstimmen

Blick in die Noten

Zentral für Shcherbakovs Kompositionsstil ist die Aufnahme religiös konnotierter Motive. Im Falle des Capriccio Ebraicos sind dies traditionelle Elemente der jüdischen Folklore: Neben den augenfälligen Merkmalen wie der Verwendung der charakteristischen übermäßigen Sekunden werden vor allem auch typische Klezmer-Spieltechniken wie Schluchzer, imitierende kurze Glissandi und der Improvisation von Krächzern (Krekhts) nachempfundene Triller eingeflochten. Dem Tanzcharakter der Klezmermusik wird in perkussiv geprägten Phasen Rechnung getragen.
Steht im instrumentalen Klezmer die Nachahmung der menschlichen Stimme im Mittelpunkt, ergibt sich im Falle des Capriccio Ebraicos eine interessante Rückführung - durch die Anlehnung an die Techniken der Klezmorim nimmt das Cello zwar vokale Züge an, doch nähert sich im Gegenzug gleichzeitig die Stimme dem Instrument an, indem die Melodien lediglich auf Vokalisen intoniert werden. Durch die dem Cello ähnliche Stimmlage des Bariton-Basses ergibt sich ein Zusammenspiel, bei dem schwer zu entscheiden ist, ob es sich um ein Duo zweier Instrumente oder ein Duett zweier Stimmen handelt.

Egdorf Lamento und Epitaph

Burkhard Egdorf

Lamento und Epitaph

für Cello solo

Mainz, 2015, Heft DINA4 hoch, 8 Seiten,
ISMN: ISMN 979-0-50212-326-0, Bestell-Nr: ARE 2326
€ 12,00

Blick in die Noten

Uraufführung der im Jahr 2015 revidierten Fassung in Forlì (Italien),
beim Emilia Romagna Festival, durch Alexander Hülshoff am 26.8.2015.

Harfe

Egdorf Wasser-Wunder-Musik

Burkhard Egdorf

"Wasser-Wunder-Musik"

für Harfe solo

Mainz, 2015, Heft DINA4 hoch, 16 Seiten,
ISMN: 979-0-50212-316-1, Bestell-Nr: ARE 2316
€ 12,00

Blick in die Noten

Aufnahme mit Silke Aichhorn


Uraufführung von Silke Aichhorn, der das Werk gewidmet ist


Zur Übersicht Solo-Instrumente


Zur Übersicht aller Notenausgaben